SPARDA-CONSULT – Aktuelles

Digi-Bootcamp bei den Service Design Drinks

Ein bisschen viele NewWork-Schlagworte in einer Überschrift? Stimmt definitiv. ABER: Beim neuen Format der Sparda-Consult steckt auch sehr viel zielführende Methodik hinter der schicken Buzzword-Fassade. Im Rahmen der 12. Service Design Drinks mit dem Thema „Let’s play to innovate - Erfolgreich in der VUCA-Welt“ durften unsere Mitarbeiter erläutern, was sich hinter der Leistung "Digi-Bootcamp" verbirgt.

Passend zum Thema des Abends wurden die Gäste mit einer großen Grafik empfangen, die den Ablauf eines Digitalisierungs-Bootcamps spielerisch erläutert. Auch bei den Service Design Drinks verfehlte das Bild nicht seine Wirkung, zog Interessierte an und führte gleichzeitig zu weiteren Fragen: Was genau ist ein Digi-Bootcamp? Was tut man da den ganzen Tag? Welche Rolle spielt ihr dabei für unser Unternehmen? Martin Tröger, Ansprechpartner für das Format bei der Sparda-Consult, hört diese Nachfragen häufig und erklärte auch hier gern, was es mit dem Digi-Bootcamp auf sich hat.

Wozu ein Digi-Bootcamp?

"Mit unserer Hilfe identifizieren unsere Kunden Zukunftstrends und Herausforderungen der Digitalisierung und können sie für Ihr eigenes Unternehmen einordnen", erläutert Martin. Es gehe also darum, ein individuelles Konzept für das Unternehmen zu finden, sich einzufühlen in deren Strukturen und deren Digitalisierungsbereitschaft und nicht einfach ein Standardprodukt immer wieder in gleicher Form zu verkaufen. Deshalb sei auch die Grafik symbolisch zu verstehen: Mag sie auf den ersten Blick komplex und undurchdringlich wirken, merkt man auf den zweiten Blick sehr schnell, dass uns hier einzelne, modular einsetzbare Schritte zur Verfügung stehen, die erst in Rücksprache mit dem Kunden zu einem konkreten Plan für ein Bootcamp wachsen.

Befähigen statt nur beraten!

Alle sprechen darüber, die Wenigsten tun es: Gerade die deutsche Finanzbranche müsse digitaler werden, heißt es immer wieder. Bemerkenswerte Taten folgen jedoch selten. Meist gibt es in Unternehmen – manchmal gut versteckt – bereits einige Menschen mit inspirierenden Ideen, die den Weg in eine digitale Zukunft gestalten könnten. Es mangelt nur an Zeit und Kapazitäten diesen Ideen auch Raum zu geben und sie weiterzuentwickeln. Die meisten Beratungsunternehmen kommen jedoch mit ganz eigenen Vorstellungen, die sie durchdrücken wollen. Diese sind vielleicht nicht schlecht, sind die Berater jedoch weg, geht es auch mit deren Ideen nicht weiter voran. Deshalb ist unser Credo: Befähigen statt nur beraten! Wir kitzeln innovative Ansätze, die es mit Sicherheit bereits bei Ihnen im Haus gibt, heraus und arbeiten an den erfolgversprechendsten Strategien im Digi-Bootcamp weiter.

» mehr erfahren


von Sarah Schön

Zurück